Get it on

Hey Folks,

Zeit für den ersten richtigen Reisebericht!
Ich bin jetzt den 3.Tag unterwegs. Aus New York raus zu kommen hat ewig gedauert, unglaublich viele Ampeln und kein Ende der Zivilisation in Sicht. Die ersten zwei Tage an der Atlantikküste haben sich wirklich die Häuser aneinandergerreiht, nicht ein Platz war dazwischen wo man mal sein Zelt aufschlagen könnte. Also musste ich die erste Nacht doch in einem Motel schlafen. Vollkommen überteuert und unwild. Aber ich bin die letzte Stunde schon im Dunkeln gefahren und musste irgendwo schlafen.
Gestern bin ich abends auf einen Campingplatz gerollt. Der Besitzer war natürlich nicht da, musste jemanden Fragen wo man bleiben kann.
Scott hat mir angeboten mein Zelt neben seinem mobile Home aufzuschlagen. Mich dann zu Barbecue und Bud Light eingeladen. War unglaublich lecker!
Gesmoket, low and slow,so mag ich das !
Er hat dann auch darauf bestanden dass ich die Couch nehme, gab also noch keine Nacht im Zelt…
Seit heute morgen bin ich weg von der Küste und in Neu England unterwegs. Die Sonne scheint und die Landschaft ist traumhaft schön!
Ich komme nicht wirklich weit, fahre so ungefähr 80km am Tag. Radeln ist hier ziemlich anstrengend, keine hohen Berge, aber ein ständiges auf und an mit ein paar ordentlich steilen Rampen dazwischen, so laufen locker 500 bis 700 Höhenmeter am Tag auf.
Meine Mittagspause verbringe ich gerade im Stadion, Musik, Foodnalltraining und Sonne satt, was will man mehr?
Gleich geht es in die nächste Stadt, da ist bestimmt ein Mc Donalds, da bin ich mittlerweile Stammkunde!
Ich hab da zwar noch nichts gegessen, aber es gibt WLAN umsonst, großartig, dann kann ich den Artikel posten!

Lieben Gruß an alle aus neu England!

5 thoughts on “Get it on

  1. Sunny

    Hey du setzt dich mit Football auseinander und das auch noch in New England….? Super tolle Fotos hast du da….hoffentlich läuft alles super…

  2. Vanessa Wagner

    Hey, echt klasse! Danke das Du uns auf Deine Spannende Reise mit nimmst ?. Wir freuen uns auf neues… Herzliche Grüße aus Grünhof

  3. Corina zohren

    Woooooow was für lekkkkkaaaaaa spare ribs!!!Sappppper schmatz…..Ja und die Landschaft auch so schön!!!!?schön von dir zu hören und zu wenn.bis sehr bald

  4. sven

    Es war saulecker! Und morgens um neun als ich aufgestanden bin lag schon das Fleisch für den Abend auf dem Grill…
    Lieben Gruß!
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.